Montag - Freitag 14-18 Uhr: +43 699 17101871 praxis@dr-unterhofer.at

Dr. Claudia Unterhofer

Neurochirurgin in Innsbruck Dr. Claudia Unterhofer

Beruflicher Werdegang

Privatordination für Neurochirurgie in Hall in Tirol

In der Ordination in Hall wird das gesamte neurochirurgische Spektrum als ambulante Beratung angeboten. Sowohl Veränderungen am Gehirn, oder der Hirngefässe, Rückenmarkserkrankungen, sowie Veränderungen an der gesamten Wirbelsäule. Notwendige oder noch ausstehende Folgeuntersuchungen werden von mir terminisiert.

Bei Befunden die einen operativen Eingriff notwendig machen, erfolgt die Operation im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck. Auch biete ich dort computertomographisch gestützte Infiltrationen von Nerven und Gelenken an der Wirbelsäule an.

Bei rein funktionellen Störungen, d.h Störungen die zu schmerzbedingten Verspannungen und Fehlhaltungen führen, kann ich durch meine Ausbildung als Manualmedizinerin und durch die Anwendung von Neuraltherapie Linderung verschaffen. Zu diesem konservativen Therapiekonzept werden zusätzlich Heimübungen demonstriert, damit PatientInnen im Alltag einen Rückfall verhindern können. Weiters werden die PatientInnen gezielten PhysiotherapeutInnen zugewiesen.

Neurochirurgin am Wirbelsäulenzentrum im Sanatorium Kettenbrücke

Als Belegärztin am Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck sowie als Kooperationspartnerin des Wirbelsäulenzentrums Innsbruck können dort operative Eingriffe, stationäre Schmerztherapie und Physiotherapie sowie computertomographisch unterstützte Infiltrationen durchgeführt werden.

Manuelle Medizin als Wahlärztin in Hall in Tirol

Da eine chirurgische Therapie bei akuten und chronischen Veränderungen der Wirbelsäule selten notwendig ist, habe ich mein Leistungsspektrum durch eine konservative Therapiemöglichkeit erweitert. Durch die Manuelle Medizin kann ich all jenen PatientInnen eine Schmerzlinderung verschaffen, die in ihrem Alltag schmerzbedingt eingeschränkt sind, aber als OperationskandidatInnen nicht in Frage kommen, oder einen möglichen Eingriff an der Wirbelsäule hinauszögern wollen.

Neurochirurgie an der Universitätsklinik Innsbruck

Von 2010 bis 2021 war ich als leitende Oberärztin (Epilepsiechirurgie, vaskuläre Neurochirurgie) am Landeskrankenhaus in Innsbruck und an der medizinischen Universität Innsbruck tätig. Meine Ausbildung zur Fachärztin für Neurochirurgie habe ich an der medizinischen Universitätsklinik Innsbruck absolviert. Im Rahmen meiner Ausbildung und meiner oberärztlichen Tätigkeit konnte ich mir ein breites Wissen sowie eingehende operative Fähigkeiten in der chirurgischen Behandlung von Pathologien der Wirbelsäule (Bandscheibenvorfälle, degenerative Veränderungen der Wirbelsäule) und in der operativen Behandlung von Pathologien des Gehirnes und der Nerven aneignen.

Berufliche Stationen

 
2021 – Privatordination für Neurochirurgie, Hall in Tirol, Österreich

2021 – Belegsärztin am Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck, Österreich

2017 – Dezember Habilitation im Fach Neurochirurgie

2017 – 17th Microneurosurgery Course in Helsinki, Finnland

2014 – Microsurgery course vaskuläre Anastomosen, Monza, Italien

2015 – Ausbildungskurs Manuelle Medizin Prof. Tilscher, Wien und Pörtschach, Österreich

2015 – Erstes Zertifikat zum Studium der Medizinethik an der Freien Universität Hagen, Deutschland

Seit 2014 – Studium der Medizinethik an der Freien Universität Hagen, Deutschland

Seit 2013 – Stationsführende Oberärztin der Neurochirurgischen Station 5A, an der Abteilung für Neurochirurgie, der Medizinischen Universität Innsbruck, Österreich

Seit 2012 – Additivfach für Neurochirurgische Intensivmedizin

2012 – Aufenthalt im St. Martin de Porres Catholic Mission Hospital, Njinikom, Kamerun über die Südtiroler Ärzte für die Welt

2010 – 2011 – Ernennung zur stellvertretenden Leiterin der Neurochirurgischen Intensivstation, der Abteilung für Neurochirurgie, der Medizinischen Universität Innsbruck

2010 – Ernennung zur Oberärztin an der Abteilung für Neurochirurgie, der Medizinischen Universität Innsbruck, Österreich

2006 – Ausbildungskurs für Notfallmedizin in Bad Hofgastein, Österreich

Seit 2005 – Mitglied des Epilepsiechirurgischen Teams an der Abteilung für Neurochirurgie, der Medizinischen Universität Innsbruck, Österreich

Seit 2005 – Mitglied der zerebrovaskulären Gruppe, an der Abteilung für Neurochirurgie, der Medizinischen Universität Innsbruck, Österreich

2004 – 2010 – Assistenzärztin an der Abteilung für Neurochirurgie, der Medizinischen Universität Innsbruck, Österreich

Ausbildung

  • 2004 – Staatsexamen in Bologna, Italien
  • 2003 – 2004 – Turnus im Krankenhaus Bozen, Italien
  • 2003 – Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde
  • 1996 – 2003 – Medizinstudium an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich

Schwerpunkte an der Klinik

  • Vaskuläre Neurochirurgie
  • Epilepsiechirurgie
  • Chirurgische Therapie von intraspinalen und intrazerebralen Tumoren
  • konservative Therapie akuter und chronischer Schmerzen an der Wirbelsäule

Schwerpunkte in der Forschung

  • Medizinische Aspekte in der Gerontoneurochirurgie
  • Chirurgische Aspekte in der Gerontoneurochirurgie
  • Klinische Studien in der Behandlung von Aneurysmen
  • Mitarbeit an der Entwicklung stereolithographisch rekonstruierter 3D Schädelmodelle
  • Mitarbeit an der Entwicklung stereolithographisch rekonstruierter 3D Modelle für die Angiographie

Der erste Schritt für eine erfolgreiche Behandlung!

Individuelle Beratung, umfassende Abklärung und Therapie bei
Neurochirurgin Priv. Doz. Dr. Claudia Unterhofer
Ihre Vorteile:
Persönliche Beratung
Direkte Terminvergabe am Wirbelsäulenzentrum im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck!